Lesung im Haus am Dom

Wir wurden schon vor einiger Zeit eingeladen und an dieser Lesung in Frankfurt in Haus am Dom teilzunehmen.

Da unser sehr beliebter Frankfurter Stammtisch jeweils am 1. Mittwoch des Monats gleichzeitig statt fand, mussten  wir uns aufteilen.  Anne, Uschi, Margit und ich waren bei der Lesung. 

Das Buch des Ricardo Lenzinger erzählt die dramatische Geschichte einer Sinti- Familie. Es ist hoch spannend und stellenweise kaum zu ertragen. Die Benachteiligung dieser Bevölkerungsgruppe ist bis heute festzustellen. Es war proppenvoll,   Zuhörer saßen auf dem Boden. 

Alle aktiv Beteiligten stellten ihre Initiative in einem Grußwort vor. 

Das Buch  war Lehrstoff der 12. Klasse des Gymnasiums. Lehrer, Schüler und Omas trugen abwechselnd den Text vor. 

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde musiziert, herrlich virtuos, absolute Vollblutmusiker! Es war ein Abend der uns in Erinnerung bleiben wird.